Login

Über uns

Test Express ist ungewöhnlich und dennoch vollkommen legal. Unsere Plattform bringt Ärzte, Fachpersonen, die einen Corona-Selbst-Test vor Ort durchführen und/oder überwachen und Getestete zusammen. Ausschließlich Ärzte, die dazu gemäß §6 Abs. 1. der gültigen Testverordnung berechtigt sind, erstellen Bescheinigungen, die über Test-Express übermittelt werden. Es ist erlaubt, dass Ärzte dies tun dürfen und sie müssen diese Leistung nicht selbst vor Ort erbringen, sondern dürfen auf die Möglichkeiten der Telemedizin setzen.

Die Ärzte, die über Test-Express Bescheinigungen erstellen, haben alle eine Approbation als Arzt und benötigen keine Genehmigung durch ein Gesundheitsamt. Sie treten nicht als Testzentrum, sondern als Arzt in Erscheinung, so wie in §6 Abs. 1 der Testverordnung vorgesehen.

Corona-Schnelltests werden an Fachpersonen delegiert

Diese Bescheinigungen entstehen dadurch, dass unsere Partner-Ärzte die Aufgabe der konkreten Beobachtung und Durchführung eines Tests an Fachpersonen delegieren, die den Test jeweils vor Ort überwachen. Diese Fachpersonen müssen allesamt ihre Fachkunde nachgewiesen haben. Wir haben als Plattformbetreiber zahlreiche Fachpersonen, die uns ihre Fachkunde nachgewiesen haben, dass sie dazu in der Lage sind, einen Schnelltest zu beobachten und das Ergebnis zu dokumentieren.

Bei ca. 70% aller Nutzer wurde uns diese Fachkunde durch Zertifikate von Johannitern, DRK, Dekra, MDK, TÜV, etc. nachgewiesen. Jedes Zertifikat wurde und wird manuell geprüft. Alle Fachpersonen sind dazu verpflichtet, die Tests ordnungsgemäß durchzuführen und das Ergebnis wahrheitsgemäß zu dokumentieren, so wie dies auch in jedem Testzentrum der Fall ist. Auf Grundlage dieser Bestätigung des Testergebnisses wird der überwachende Arzt in die Lage versetzt, eine Bescheinigung zu erstellen.

Arzt überprüft stichprobenartig

Die Kommunikation zwischen Arzt und Fachperson ist mit der Plattform www.clinigo.de jederzeit telemedizinisch sichergestellt. Diese Plattform existiert bereits seit fast 3 Jahren und wird dazu verwendet, um Nachrichten zwischen Gesundheitsämtern, Schulen, Kliniken, Ärzten, Pflegeheimen und Pflegediensten sowie Fachpersonen auszutauschen. Zusätzlich werden stichprobenartig die durchgeführten Tests durch den überwachenden Arzt überprüft, so wie dies auch in Testzentren der Fall ist. Den Umfang der Stichproben bestimmt der Arzt. 

Nachdem die Johanniter ihren Online-Kurs kurzzeitig wg. eines zu großen Ansturms unterbrochen hatten, sahen wir uns gezwungen, einen vergleichbaren Kurs selbst anzubieten, um weiteren Nutzern zu ermöglichen, sich entsprechend fachlich zu qualifizieren. Wir haben einen eigenen Video-Lehrfilm produziert und orientierten uns dabei exakt an den herstellerseitig beschriebenen Anforderungen für die Durchführung von Corona-Schnelltests. Der Kursteilnehmer muss den Film ansehen und kann ihn nicht wegklicken, oder stoppen. Erst nach der vollständigen Ansicht der Lehreinheit wird das Zertifikat im Account der Express-Tester hinterlegt. Die Kosten sind mit € 10 überschaubar, der zeitliche Aufwand mit einer knappen Viertelstunde Minuten nicht groß.

Grandioser Erfolg

Aktuell haben sich auf der Plattform zahlreiche Fachpersonen angemeldet und ihre Fachkunde entsprechend nachgewiesen. Tausende Testbescheinigungen wurden inzwischen erstellt und täglich werden es mehr. Die Erstellung einer Testbescheinigung kostet 1,99 Euro. Hinzu kommen die Materialkosten für den Schnelltest, so dass der Getestete eine gültige 3G-Bescheinigung für wenige Euros bekommt, ohne stundenlang bei Wind und Wetter zu einem Testzentrum fahren und dort ewig warten zu müssen. Darüber hinaus verringert sich das Risiko, dass möglicherweise Infizierte auf dem Weg zu einem Testzentrum weitere Menschen infizieren, da sie direkt vor Ort getestet werden.  

Schliessen X

Die URL der Internetseite wurde in Deine Zwischenablage kopiert

Füge Sie nun einfach direkt auf Deinen
Social-Media-Kanälen ein

Auf Instagram posten Auf Facebook posten Auf Pinterest posten Auf Tiktok posten Auf Twitter posten